Biographie

geb. 1955 in Waldbröl

1976-80 Studium an der FHS für Kunst und Design in Köln

Meisterschüler bei Prof. Sovâk

1980 Förderstipendium des WDR Köln
1983 Förderpreis des Kölnischen Kunstvereins
1984-85 Lehrauftrag an der FHS für Kunst und Design in Köln
ab 1986 Längere Studienaufenthalte in Belgien, Frankreich, Portugal, Spanien,
Griechenland, Kalifornien, und Indien

Ausstellungstätigkeit seit 1978

Andreas Scholz wird von folgenden Galerien vertreten:

Brouwer Edition, Darmstadt, brouwer edition contemporary artists
Online Galerie Singulart, Montreuil (Handelssitz), Frankreich
Galerie Burkhard Eikelmann, Düsseldorf
Galerie Du Bourdaric, Vallon Pont d’Arc, Frankreich

Einzel- und Gruppenausstellungen* (Auswahl)

2019 Iphofen Galerie Max 21
2018 Vallons Pont d’Arc Galerie du Bourdaric “Edition du Galerie avec Michel Houellebecq et Andreas Scholz“
2017 Düsseldorf „Happy New Drawings and other Objects“* Burkhard Eikelmann Galerie
2017 Tauberbischofsheim Kunstverein Tauberbischofsheim
2017 Amtzell WEBO Kultur im Werkzeugbau; mit Carrington-Brown und Titus Dittmann; Kunstaktion „Motion“
2016 Zürich Kunst Zürich; 22nd International Contemporary Art Fair; (one.man-show) Edition Brouwer
2016 Kißlegg grün; Neues Schloss Kißlegg
2014 Vallon Pont d’Arc les artistes de la galerie
2014 Iphofen Galerie Max-21*
2014 Achberg Schloss Achberg „Kunst Oberschwaben 20. Jahrhundert – 1970 bis heute“*
2013 Vallon Pont d’Arc Galerie Du Bourdaric
2012 Bergisch Gladbach Galerie Anne Malchers*
2012 Vallon Pont d’Arc Salles des Gardes „Peintures de l’Ardèche“
2012 La Garenne Colombes Salle d’Exposition de la Médiathèque „Peintures de l’Ardèche“
2012 Regensburg Galerie Peter Bäumler „Vom Wasser“*
2011 Achberg Schloss Achberg „Schau mal! Künstler im Dialog mit jungen Menschen“*
2011 Bergisch Gladbach Galerie Anne Malchers*
2010 Leibertingen-Thalheim Galerie Werner Wohlhüter
2010 Augsburg Kunstverein Augsburg
2009 Ravensburg Galerie Doris Hölder* (Neues aus dem Atelier)
2009 Bergisch Gladbach Galerie Anne Malchers (Jubiläumsausstellung)
2009 Achberg Schloss Achberg
2009 Dornbirn art Bodensee 09* (Galerie Doris Hölder)
2008 Düsseldorf Galerie Eikelmann
2008 Wangen Städtische Galerie und Museum in der Badstube (Katalog)
2008 Regensburg Galerie Peter Bäumler*
2008 Ravensburg Galerie Doris Hölder*
2008 Wien (AU) Galerie Exner* (Real 08)
2008 Karlsruhe Art Karlsruhe* (arke Galerie)
2007 Nürnberg Galerie Voigt
2007 London (GB) Bridge Art Fair London* (Galerie Eikelmann)
2007 Palma (ES) Tres Temps Galeria „Mallorca“
2007 Dortmund arke Galerie
2007 Dornbirn (AU) art bodensee 07* (Fischerplatz Galerie Ulm)
2007 Ulm Fischerplatz Galerie Ulm „Wege zum Wasser“
2007 Regensburg Galerie Peter Bäumler
2007 Köln UniqueGallery „Beachscenes II“
2006 Düsseldorf Galerie Eikelmann „Landscapes“*
2006 Köln art fair Cologne 06* (Galerie Eikelmann)
2006 Bergisch-Gladbach Galerie Anne Malchers
2006 Dortmund arke Galerie
2006 Moskau (USSR) art moscow 06* (Galerie Eikelmann)
2006 Genf (CH) Galerie estivale d’Aniere
2006 Dornbirn (AU) art bodensee 06*
2006 Lindau Villa Gruber; Lindenhof; Bad Schachen
2006 Hamburg BHF Bank Hamburg (Galerie Eikelmann)
2006 Kronberg Galerie Paul Sties
2006 Karlsruhe Messe Art Karlsruhe*
2005 Nürnberg Galerie Voigt/ Franken Campus; Zwischen Idylle und Realismus*
2005 Berlin Berliner Liste * (Galerie Eikelmann)
2005 Köln art fair Cologne 05 (Galerie Eikelmann)
2005 Moskau (USSR) art moscow* 05 (Galerie Eikelmann)
2005 Karlsruhe Messe Art Karlsruhe*
2005 Essen RWE Systems AG Essen (Galerie Eikelmann)
2005 Dornbirn (AU) art bodensee 05 (one-man-show)
2005 Regensburg Galerie Peter Bäumler*
2005 Dortmund arke Galerie*
2004 Achberg Schloß Achberg “Was bleibt…ist die Kunst”; Ausgewählte Werke aus der Sammlung des Landkreises*
2004 Düsseldorf „Beachscenes I“ Galerie Burkhard Eikelmann
2004 Dortmund arke Galerie
2004 Kronberg Galerie Paul Sties
2004 Karlsruhe Messe art Karlsruhe*
2004 S’Alqueria Blanca (ES) Tres Temps Galeria
2003 Neu Delhi (IND) India International Center
2003 Köln Galerie Markus Schmitz
2003 Köln Galerie Burkhard H Eikelmann
2003 Wangen i. A. Städtische Galerie und Museum in der Badstube “Baden gehen IV”*
2003 Köln Galerie der Stadt Köln im Stadtmuseum Köln/ Zeughaus “Querblick”*
2002 Nürnberg Galerie B. Voigt
2002 Bergisch Gladbach Galerie Anne Malchers
2001 Köln Galerie Markus Schmitz
2001 Sande Galerie Schlieper
2001 Innsbruck (AU) Art Innsbruck 2001* Galerie Burkhard H Eikelmann
2001 Köln Messe KUNSTKÖLN 2001* Galerie Burkhard H Eikelmann (Katalog)*
2000 Berlin Galerie United Arts
2000 Wangen Städtische Galerie und Museum in der Badstube “Arbeiten aus 10 Jahren”
1999 Düsseldorf Kunst- und Informationsmesse Düsseldorf
1999 Essen Galerie Burkhard H Eikelmann (Katalog)
1999 Düsseldorf Grosse Kunstausstellung NRW Düsseldorf 1999 one-man-show
1998 Düsseldorf Grosse Kunstausstellung NRW Düsseldorf 1998 (Katalog)*
1997 Frankfurt Messe Art Frankfurt (one-man-show)
1997 Berlin Galerie Hofkunst
1997 Düsseldorf ART Galerie Leuchter & Peltzer
1996 Essen Galerie Burkhard H Eikelmann (Katalog)
1996 Mannheim “Kunstherz”
1996 Köln Galerie Thomas Zander
1995 Berlin Herrschaft des Schönen
1995 Essen “Erotic Art”
1995 Berlin “Memento Mori”
1994 Essen Galerie Burkhard H Eikelmann
1994 Amsterdam (NL) Galerie Siau
1993 Köln Domhotel
1988 Brühl Performance: “Bildersäule”
1987 Mykonos (GR) “Der Kartoffelplanet II”
1986 Köln Köln Atelier “Der Kartoffelplanet I”
1985 Köln Kunsthalle (Köln-Kunst)*
1984 Euskirchen Kunstverein Euskirchen
1983 Köln Kölnischer Kunstverein*
1983 Köln Amerika Haus
1983 New York (USA) Pratt Grafics Center Brooklyn*
1982 New York (USA) Pratt Manhattan Center*
1982 Brühl Schloß Augustusburg (Orangerie)
1982 New York (USA) City University*
1980 Brüssel (BE) An-Hyp-Art-Center
1980 Köln WDR; Vierscheibenhaus
1980 Köln Galerie Glockengasse (“4711 Haus”)
1979 Brühl Städt. Galerie
1978 Bocholt Galerie im Rathaus